Ich begreife Yoga als ein wunderbares Werkzeug, um die Harmonie zwischen Geist, Körper und Atem erfahren und zu vertiefen. Der Fokus in allen meinen Videos liegt daher auf der Koordination von Atem und Bewegung. Du kannst sehen und hören, wie wichtig es ist, dass der Atem fließend, tief und lang bleibt und die Bewegung führt - und nicht umgekehrt.

In den Aufzeichnungen hörst du daher nur meinen Atem. Es gibt keine Anleitung - es ist also eher zum Kennenlernen durch Anschauen und Zuhören gedacht als zum mitmachen. Oder für die Yogis, die schon einige Kenntnisse haben und diese vertiefen oder verfeinern wollen.

 

In meinen Privatstunden gebe ich natürlich genaue Anweisungen zur Ausrichtung der jeweiligen Asanas (Haltungen) und passe Tempo, Intensität und Varianten an deine körperlichen Möglichkeiten und an deine Bedürfnisse an.

Die Atemtechnik, die du gut hören kannst, heißt Ujjayi. Sie wirkt sich zugleich beruhigend auf den Geist und wärmend auf den Körper aus. Auch dies werden wir als eine der ersten Atemtechniken gemeinsam üben und verfeinern. Wird der Körper durch den Atem gesteuert, bleibt auch der Geist konzentriert und wach. Es wird dir immer leichter fallen, die Anstrengung der Übungen zu akzeptieren und die Grenzen deines Körpers auszuloten und zu erweitern. Die Harmonie zwischen den drei Bestandteilen deines Wesens wird immer mehr spürbar.